Adventsfeier des KreislandFrauenverbandes Rems Murr in Schwaikheim

Danke an die Schwaikheimer LandFrauen für das Ausrichten der Kreisadventsfeier

Fellbacher LandFrauen

Bericht zum Festzug am Samstag, den 7. Oktober 2017

 

 Am Erntedankfestzug zum 70. Fellbacher Herbst beteiligten sich die Landfrauen Fellbach passend zum Motto mit einer Fußgruppe zum Thema „Landfrauen grenzenlos“. Sie stellten dabei Frauen aus den Partnerstädten in Frankreich, Italien, Ungarn und Meißen mit deren typischen Spezialitäten dar. Dazu gehörten Käse, Baguette, Salami und Wein, Paprika, Porzellan und Meißner Fummel und natürlich ein schwäbischer Hefezopf mit der Zahl 70.

 

 

 

Fellbach, 9. Okt. 2017

Erika Beurer

Wahlen des KreislandFrauenverbandes Rems Murr 22.09.2017 in Beinstein

herzlichen Glückwunsch dem neu gewählten Vorstand des KreislandFrauenverbandes Rems Murr

Kreisvorsitzende

Argula Bollinger

stellvertr. Kreisvorsitzende

Erika Beurer
Susanne Wimpff

Kreisvorstandsdamen:

  • Christine Anger, Weissach
  • Corinna Drung, Schwaikheim
  • Ana Isabel Fernandes Perez, Korb
  • Stephanie Ilg, Kleinheppach
  • Karin Lepke,Fellbach-Oeffingen 
  • Roswitha Niederberger, Berglen
  • Simone Schif, Großerlach
  • Siglinde Schrag, Rudersberg
    Vielen herzlichen Dank an  Ursula Vollmer und Renate Szameitat für Ihre Arbeit im Kreisvorstand in den letzten Jahren.

Herzlichen Dank an LandFrauen von WN-Beinstein für die Ausrichtung und tolle Bewirtung unser Herbsttagung.

Aktionstag 01.07.2017 - ein toller Tag !!!!

Der Kreisverband Rems-Murr veranstaltet am 01.07. einen landesweiten Aktionstag der LandFrauen nach dem Motto "Buntes Miteinander - unsere Zukunft"

Der Aktionstag in Althütte hatte zum Ziel, Verständnis zwischen Menschen verschiedener Kulturkreise durch Begegnung zu schaffen. Die Kreisvorsitzende Ursula Vollmer begrüßte die Anwesenden und machte an einem Märchen deutlich, wie arm und karg unsere Kultur ohne die Einflüsse und Erzeugnisse aus der Fremde wäre. Die von den LandFrauen mitgebrachten Köstlichkeiten, die zum anschließenden Brunch auf dem Buffet angerichtet waren, zeugten davon: Die Vielfältigkeit reichte von Kaffee über schwäbische und internationale Speisen in allen Geschmacks-Variationen. Da muss schon die Weltkarte her, um die Herkunftsländer auszumachen!

Bildungsreferentin Petra Eisele hob hervor, dass das gemeinsame Genießen die Vorzüge der unterschiedlichen Kulturen versinnbildlichen. Sie wies darauf hin, die weit reichenden Veränderungen unserer Welt doch als Chance für die Zukunft zu sehen. Woher kommen denn unsere Vorfahren? Sicherlich stammen nicht alle aus dem Ländle. Warum sollen die Weichen nicht hin zu einer bunten Gesellschaft gestellt werden - mit Gemeinsamkeiten und Unterschieden? Die politischen Forderungen des LandFrauen-Verbandes sollen im ländlichen Raum dazu dienen, bessere Mitgestaltungsmöglichkeiten in Bezug auf Gesundheit und Bildung für gelebte Mitmenschlichkeit zu schaffen.

Der Dank für die Organisation dieses Aktionstages geht an die vielen aktiven MitgestalterInnen, so auch an die Kreisgeschäftsführerin Ilona Belz. Nach dem Genuss-Schlemmen wurde von Sabine Bernlöhr zur Bewegung für alle aufgerufen. Das Schwenken von Servietten machte schon mal Spaß. Anschließend hatten die Gäste die Möglichkeit zwischen den Mitmachangeboten Linientanz mit Jochen Basmann, Volkstanz mit Ruth Hanspeters, Koordination und Gleichgewicht oder heimische und fremde Kräuter und ihre Verwendung mit Gisela Weigle und Barbara Schulz zu wählen. Der Kräuterquizstand war jedenfalls ständig gut besucht und lustig war es, sich zu verkleiden und davon ein Foto heim zu nehmen. Der Luftballonstart am Ende der Veranstaltung unterstrich das bunte und lebendige Miteinander.

Bericht: Ingeborg Wittenberg